overnight-oats-Blutorange-Erdbeere3-1200_800-1024x682

Brainfood fürs Büro: Overnight Oats

Mmmhm! Heute haben wir ein besonderes Genuss-Special für euch: Drei Rezepte für köstliche Overnight Oats – das ideale Office Food für alle, die gesünder und gestärkter durch den Bürotag kommen wollen. 

Die Sache mit dem Büroessen ist ja eine spezielle. Schnell soll es bitte schön gehen und ein bisschen mehr Kreativität als Käse-Schinken-Sandwich und die Edeka-Salatbox würden wir unseren Kollegen auch gerne demonstrieren. Abgesehen davon, dass gesundheitliche Benefits ebenfalls nett wären. Ein Dilemma? Nicht, wenn ihr die wunderbaren Overnight Oats erst einmal für euch entdeckt habt.

Jedes Mal, wenn wir die Kreationen von Jutta und Jens auf ihrem Blog Overnight-Oats bewundern, läuft uns das Wasser im Mund zusammen. Wer hätte gedacht, dass man aus Haferflocken solche Herrlichkeiten zaubern kann? Schmackofatz, könnte man sagen. Oder: der knackig-frische-für-neidvolle-Blicke-sorgende-Energiekick-für-süße-Schnuten!

Jens erklärt uns, warum das so ist:

Overnight Oats halten aufgrund des Proteingehalts und der Ballaststoffe lange satt, bis Mittags braucht man nichts mehr – bei relativ geringer Kalorienanzahl. Der Blutzuckerspiegel bleibt durch die langsam verstoffwechselten Kohlenhydrate recht konstant. Der typische Hungerast bleibt so aus„.

Auf diese Weise kommt ihr konzentrierter, gestärkter und energiereicher durch euren Arbeitstag. Und das Beste: In nur wenigen Minuten sind die Köstlichkeiten vorbereitet.

Jens teilt hier drei frische Rezepte mit euch – und wenn ihr mehr Inspirationen sucht, stöbert einfach weiter auf Overnight-Oats.

Rote Verführung:

Overnight Oats Blutorange-Erdbeer

overnight-oats-Blutorange-Erdbeere3-1200_800-1024x682

Rezept für 1 Portion:

• 4 EL kernige Haferflocken (40 g)

• 4 EL Blutorangensaft

• 2 EL Magerquark (100 g)

• 100 g Erdbeeren

• Wer mag: 1 TL gehackte Pistazien (3 g)

Und so geht’s:

Füllt die Haferflocken am Abend in ein Glas und begießt sie mit dem Blutorangensaft. Anschließend wascht ihr die Erdbeeren, entfernt den Stiel und schneidet sie in kleine Stücke. Gebt nun zuerst den Quark, dann die Erdbeeren und die Pistazien über die Haferflocken und stellt das verschlossene Glas über Nacht in den Kühlschrank. Et voilà!

Knackig-crunchig:

Apfel-Walnuss-Oats

Overnight-Oats-Apfel-Walnuss-Oats-.-1024x683

Rezept für 1 Portion:

•  5 EL kernige Haferflocken (50 g)

• 120 ml Apfelsaft

• 70 g Magerquark

• ½ kleinen Apfel

• 10 g Walnüsse

• 1 EL Ahornsirup (10 g), ersatzweise Honig

Und so geht’s:

Zunächst übergießt ihr die Haferflocken mit 100 ml Apfelsaft. Rührt den Quark mit den restlichen 20 ml Apfelsaft cremig und schneidet den halben Apfel in Stücke. Schichtet nun zuerst den Quark, dann die Apfelstücke auf die Haferflocken in ein Glas. Stellt es über Nacht abgedeckt in den Kühlschrank. Am nächsten Morgen gebt ihr nur noch die Walnüsse und den Ahornsirup zu den Overnight Oats. Guten Appetit!

Erfrischend lecker:

Orangen-Oats mit Joghurt

Overnight-Oats-Orange-Joghurt1-1024x683

Rezept für 1 Portion:

•  4 EL kernige Haferflocken (40 g)

• 80 ml (Blut-)Orangensaft

• 80 g Joghurt (1,5%)

• 1 Orangel

Und so geht’s:

Übergießt die Haferflocken mit Orangensaft und gebt anschließend den Joghurt darauf. Stellt die Oats abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank. Als letzten Schritt schält ihr die Orange, schneidet sie in Stücke und gebt sie in das Glas – ob morgens frisch oder bereits am Abend könnt ihr nach Geschmack und Zeitplan selbst entscheiden. Lasst es euch schmecken!

 

Fotos: © Jutta Fischer

Rezepte: © Overnight-Oats

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *