Homeoffice: Atelier in Frankreich

Lichtdurchflutet, minimalistisch und mit freiem Blick in die Natur – so präsentiert sich ein modernes Atelier inmitten einer historischen Scheune. Werft mit uns einen Blick hinter die Kulissen.

Saint-Cadou in der Bretagne. Ein verwunschenes Dorf umgeben von Feldern und Wiesen. Schwere Steinwände schützen hier die Häuser vor dem kräftigen Westwind und verhindern, dass brütende Sommerhitze ein Arbeiten im Innern unmöglich macht. Eineinhalb Autostunden entfernt befindet sich der westlichste Punkt des französischen Festlandes, La Pointe du Raz. Wir sind weit weg vom Trubel der Großstadt. Das Leben geht hier einen ruhigeren Gang.

EDSCF9999_800

In dieser Szenerie hat das Pariser Architekturbüro Modal den kreativen Traum eines bretonischen Künstlers erfüllt. Ein Atelier, das Raum zum Atmen lässt.

Nach Wunsch des Künstlers wurde der historische Charakter der Scheune bewahrt, die im 17. Jahrhundert erbaut wurde. Raue Außenwände aus dunklem Schiefer stehen so im starken Kontrast zum weißen Kern des Gebäudes. Nach dem Umbau finden wir jetzt einen hell erleuchteten, ruhigen Arbeitsraum vor, der freien Blick auf den wildromantischen Garten bietet. Ideal, um zwischendurch mal die Gedanken schweifen zu lassen.

Das Interieur hält sich bewusst zurück. Lokal maßgefertigte Möbel aus Birken-Sperrholz erzeugen eine warme Atmosphäre und lenken nicht vom Wesentlichen ab: der Kunst. Kluge Verstaumöglichkeiten bis zur Decke bieten außerdem viel Platz für Pinsel und Co. Und helfen so dabei, den aufgeräumten Eindruck beizubehalten. Wer sagt denn auch, dass sich jeder Künstler im Chaos am wohlsten fühlt?

Viel Spaß beim Rundgang durch diesen minimalistischen Mikrokosmos:

EDSCF3628R_500

EDSCF3431 _800

DSCF3776 _800

DSCF3568_500

ADSCF3589 _800

ADSCF3771_500

ADSCF3548_500

ADSCF3368_500

ADSCF3582 _800

IMG_6482_RETOUCHE_500

Architektur und Fotos: Modal Architecture, Monique Bastos & Gwendal Hervé

Holzbauten und Möbel: Yvon Le Houerou

Fenster: Jean-Yves Quéré

Mauerarbeiten: Jean-Claude Guillerm et Jean-Yves Quéré

Elektrizität und Klempnerarbeiten: Joel Gougay

Erdarbeiten: Le bot

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *